Aktuelles zur Mundhygiene

Pressemitteilung: Die zahnärztliche Welt muss sich weiterdrehen

Es herrscht Eiszeit in der zahnärztlichen Fortbildungslandschaft, weil Präsenzveranstaltungen aufgrund steigender COVID-19-Inzidenzwerte nicht mehr stattfinden. Eine der wenigen Ausnahmen bildete der 61. Bayerische Zahnärztetag, der unter Einhaltung eines strengen Hygieneprotokolls und mit reduzierter Teilnehmerzahl durchgeführt wurde. Der BDIZ EDI war nicht nur Kooperationspartner des zweitägigen wissenschaftlichen Programms in München, er hat sich auch aktiv eingebracht: Der Vorstand moderierte in vier Sälen „Implantologie 2020“ – so das Thema des Kongresses – mit Engagement und Expertise.

Zahnseide: wird oft vergessen, ist aber wichtig!

Wer kennt es nicht, das lästige Thema, wenn es um die Zahnzwischenraum-Pflege geht!? Dabei ist diese Reinigung mit Zahnseide sehr wichtig und nicht zu vernachlässigen!

Sie können Ihre Zahnzwischenräume selbst mit der besten Zahnputztechnik nur unzureichend reinigen. Diese Bereiche, die immerhin 30 Prozent Ihrer gesamten Zahnoberfläche ausmachen, bieten ein perfektes Versteck für bakteriellen Zahnbelag (Plaque), Entzündungen, Karies und Zahnfleischbluten. Deshalb ist es von großer Bedeutung, diese schwer zugänglichen Stellen am besten täglich mit Zahnseide von Zahnbelag zu befreien und diesem vorzubeugen.

Sie wissen nicht, wie Sie Zahnseide richtig anwenden? Laut offizieller Empfehlung sollte Zahnseide mindestens zweimal in der Woche vor dem Zähneputzen angewendet werden. Halten Sie für die Anwendung die Zahnseide straff zwischen Daumen und Zeigefinger gespannt und führen Sie dann die Zahnseide mit einer sanften Hin- und Herbewegung in die Zahnzwischenräume ein. Zahnseide ist auch in gespannter Form in Halterungen erhältlich. Probieren Sie für sich aus, mit welcher Variante Sie am besten zurechtkommen.

Vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin. Wir freuen uns auf Ihren Anruf:
Tel.: 030 - 965 351 390

Hier klicken, um den Inhalt von Google Maps anzuzeigen