Zahnprothesen

Modell Gipsabdruck mit Zahnprothesen

Ob einzelne oder mehrere Zähne – Zahnprothesen können vielfältig eingesetzt werden. Es gibt verschiedene Varianten, die auch bei vollständiger Zahnlosigkeit infrage kommen. Zahnprothesen sind auch unter dem Namen Gebissprothesen bekannt und basieren in der Regel auf Kunststoff. Diese Grundlage ist der natürlichen Zahnfleischfarbe nachempfunden, um ein ästhetisches Gesamtbild zu schaffen. Zahnprothesen werden als Voll- und Teilprothesen angeboten und zählen zum Bereich des herausnehmbaren Zahnersatzes.

In unserer Zahnarztpraxis in Berlin beraten wir Sie umfassend zum Thema Zahnprothesen und stellen Ihnen die verschiedenen Varianten vor. Zusammen mit Ihnen finden wir ein adäquates, finanziell vertretbares Konzept, das Ihre Vorstellungen erfüllt.

Ab wann braucht man eine Zahnprothese?

Eine Zahnprothese ist keine Frage des Alters, auch wenn sie bevorzugt in höherem Alter eingesetzt wird. Zahnprothesen stellen eine günstige Alternative zu manch anderem Zahnersatz dar. Wir setzen sie bei einzelnen Zähnen oder einer kompletten Zahnlosigkeit ein. Die Kaufunktion kann dank einer Zahnprothese wiederhergestellt werden. Gleiches gilt auch für ein ästhetisches Zahnbild, in dem es keine Lücken mehr gibt. Wir besprechen mit Ihnen die Möglichkeiten und sagen Ihnen, ob der richtige Zeitpunkt für eine Zahnprothese gekommen ist. Gerne stellen wir Ihnen auch geeignete Alternativen vor.

Welche unterschiedlichen Arten von Zahnprothesen gibt es?

Unser Dentallabor in Berlin berät Sie zu allen Arten der Prothetik. Sprechen Sie uns an! Folgende Zahnprothesen bieten wir im Rahmen unserer Behandlung an:

  • Vollprothese (Totalprothese)
  • Teilprothese

Die Vollprothese wird verwendet, wenn aufgrund von Zahnverlust ein vollständiger Zahnersatz im gesamten Kiefer notwendig ist. Sie wird individuell an das Gebiss des Trägers oder der Trägerin angepasst und saugt sich für einen festen Halt an den Kiefer. Somit wird eine gute Ästhetik erreicht und viele Patienten und Patientinnen finden es vorteilhaft, dass die Prothese herausnehmbar ist.

Die Teilprothese kommt dann zur Anwendung, wenn Sie noch über eigene Zähne verfügen. Hier gibt es zum einen die Modellgussprothese. Dies ist die kostengünstige Variante des Zahnersatzes. Mit Stahlklammern wird diese Prothese an den restlichen Zähnen befestigt. Eine bessere Ästhetik und einen höheren Tragekomfort erreichen Sie jedoch mit sogenannten Teleskopprothesen. Auch diese werden individuell und passgenau von unserem Dentallabor angefertigt. Die Besonderheit besteht in der Kombination von herausnehmbarer Prothetik und festsitzendem Teil, der an den Restzähnen oder sogar an Implantaten befestigt wird.

Gerne beraten wir Sie in unserer Praxis in Berlin individuell zu Ihren Möglichkeiten und der besten Lösung für Ihre Situation!

Aus welchem Material werden Zahnprothesen hergestellt?

Kunststoff ist die Basis der Prothese. Hierbei handelt es sich in der Regel um einen rosafarbenen Kunststoff, der unter dem Kürzel PMMA geführt wird. Darauf werden dann die Zähne angebracht. Die Prothesenzähne wählen wir individuell und mit einem speziellen Verfahren nach Farbe und Form aus – entsprechend Ihrer Gesichtform, Lippenform und Größe. Die von uns verwendeten Prothesenzähne sind hochwertig verarbeitet und enthalten Keramikanteile. So ist ein perfektes ästhetisches und funktionelles Ergebnis gesichert. Bei bestimmten Situationen ist eine zusätzliche Metallbasis notwendig. Diese besteht aus einer Legierung aus Cobalt-Chrom-Molybdän.

Ab wann wird eine Zahnprothese unterfĂĽttert?

Das ständige Tragen einer Zahnprothese kann dazu führen, dass sich der Kieferknochen allmählich zurückbildet. In diesem Fall muss eine Unterfütterung durchgeführt werden, um den Halt der Prothese wieder sicherzustellen. Aber auch starke Gewichtsschwankungen oder Abbauprozesse der Muskeln im Bereich der Lippen und Wangen können sich auf den Kieferknochen auswirken.

Was ist eine UnterfĂĽtterung der Zahnprothese?

Bei einer Unterfütterung der Zahnprothese tragen wir an der Unterseite der Prothese einen speziellen Kunststoff auf. Ziel ist es, die entstandenen Hohlräume zu füllen, um einen optimalen Halt zu erreichen. Die Anpassung kann sowohl in der Praxis als auch später im Zahnlabor gemacht werden. Dies ist abhängig vom jeweils angewandten Verfahren. Zum Schluss nehmen wir die Randgestaltung vor, um den Sitz und Tragekomfort zu optimieren.

Was kostet eine Zahnprothese?

Dies hängt von der Art der Zahnprothese ab. Die Kosten bei vollständiger Zahnlosigkeit belaufen sich auf etwa 1.500 Euro für beide Kiefer. Teilprothesen sind günstiger, wobei die Kosten von der Größe der Zahnprothese abhängen. Sollte eine sogenannte Interimsprothese bis zum Einsetzen der endgültigen Prothese benötigt werden, so kommen Kosten zwischen 250 und 280 Euro auf Sie zu.

Was kostet eine Zahnprothese fĂĽr den Oberkiefer?

Eine Zahnprothese für den Oberkiefer kostet zwischen 500 und 700 Euro, je nach gewählter Variante. Auch die verwendeten Materialien spielen bei der Kostenfrage eine große Rolle. Manche Kunststoffe liegen deutlich höher als die Standardvariante PMMA. Wir zeigen Ihnen in unserer Praxis in Berlin, welche Arten von Zahnprothesen wir Ihnen anbieten können und was diese genau kosten.

Was kostet eine Zahnprothese fĂĽr den Unterkiefer?

Bei einer Zahnprothese für den Unterkiefer müssen Sie mit Kosten rechnen, die sich im Rahmen zwischen 500 und 700 Euro bewegen. Die Kosten können höher ausfallen, wenn Sie beispielsweise spezielle Behandlungen oder ein bestimmtes, sehr hochwertiges Material möchten. Gerne sagen wir Ihnen, wie hoch Ihr Eigenanteil bei einer Zahnprothese im Unterkiefer ungefähr sein kann.

Wie werden Zahnprothesen gereinigt?

Entgegen der allgemeinen Annahme, dass die Reinigung mit herkömmlichen Sprudeltabletten, Granulaten oder anderen Flüssigkeiten ausreichend ist, sollten Zahnprothesen regelmäßig gründlich mit einer Bürste und etwas Spülmittel gereinigt werden. Ein Reinigungsbad kann diese Pflegeroutine ergänzen.

Zahn­prothesen­reparatur – hier helfen wir Ihnen weiter

Eine beschädigte Zahnprothese muss nicht unbedingt die Anfertigung einer neuen Prothese bedeuten. Viele Schäden können auch problemlos behoben werden. Vereinbaren Sie einfach einen Termin in unserer Zahnartpraxis in Berlin. Wir sehen uns Ihre Zahnprothese an und sagen Ihnen, ob eine Reparatur infrage kommt. Auch bei gebrochenen Zahnprothesen kann eine Reparatur Sinn ergeben. Wir arbeiten mit einem deutschen Meisterlabor zusammen und helfen Ihnen in jedem Fall weiter.

Wir suchen eine Lösung für Sie, die individuell zu Ihnen passt:
Tel.: 030 - 264 754 080 0

Hier klicken, um den Inhalt von Google Maps anzuzeigen