Digitale Diagnostik

Die 3D-DVT-Röntgendiagnostik

Bei der gängigen 2D-Technik konnten wir im Kiefer bisher nur eine Schicht klar sehen. Viele krankhafte Befunde blieben dadurch unentdeckt. Durch die neuen und innovativen 3D-Diagnosetechniken erkennen wir den Kiefer und die Kieferhöhle in allen Schichten und gewinnen mehr Diagnosesicherheit. Der Verlauf von sensiblen Strukturen wie z.B. dem Unterkiefernerv kann erkannt und geplant umgangen werden. Sie als Patient haben mehr Komfort und wir, als Ihr Zahnarzt in Berlin, eine bessere Planungssicherheit.

Wann wird das 3D-DVT-Röntengengerät eingesetzt?

Wenn chirurgische Eingriffe anstehen, liefert das 3D-DVT eine hervorragende Vorausplanung und somit eine größere Sicherheit für den Erfolg der Therapie.

Vor allem bei implantologischen Eingriffen ist das DVT ein wichtiges Planungsinstrument, z.B. um die Knochenhöhe, -breite und -dichte zu messen. Bohrschablonen für die präzise Positionierung der Implantate werden im Vorfeld angefertigt und dienen einer schnellen, sicheren und erfolgreichen Implantation.

Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:
Tel.: 030 - 965 351 390

Digitales Röntgen

In der zahnärztlichen Chirurgie und Implantologie ist das Röntgen nicht mehr wegzudenken. Beim digitalen Röntgen sind sie jedoch erheblich weniger Strahlung ausgesetzt. Anders als beim normalen Röntgen mit einem Röntgenfilm wird beim digitalen Röntgen ein digitales Speichermedium verwendet. Dieses hat den Vorteil, dass sie sehr empfindlich und dadurch detailliert sind.

Digitale Volumentomografie

Digitale Volumentomografie oder kurz DVT ist ein Verfahren, um den Kiefer mit Zähnen und Knochen dreidimensional darstellen zu können. Ihre Vorteile sind:

  • Strahlenreduzierter als eine CT
  • Geringe Störschatten (hervorgerufen durch Metall)
  • Auch für Patienten mit Platzangst geeignet (Gerät ist offen)
  • Genaue Lokalisierung von Zähnen und Entzündungen

Intraorale Kamera

Bei einer intraoralen Kamera handelt es sich um eine Kamera, die im Mund verwendet wird, um selbst die kleinsten Defekte zu erkennen. Bei einer Prophylaxe können so zum Beispiel durch die hohe Auflösung versteckte Beläge erkannt werden. Auch bei einer Parodontitis oder Endodontie kann eine intraorale Kamera zum Einsatz kommen, um Bilder vor und nach der Behandlung zu vergleichen.

Digital Smile Design, kurz DSD

Bei ästhetischen und umfangreichen Arbeiten möchte der Patient meistens wissen, wie das Ergebnis aussehen wird. Bisher war dies nur beschränkt möglich. Wir nutzen die innovative Möglichkeit des Digital Smile Designs. Anhand von wenigen Arbeitsschritten kann durch eine moderne Analyse- und Planungsmethode den Patienten gezeigt werden, wie das Ergebnis aussehen wird, das heißt wie das Lächeln wirkt und wie die Behandlung im Gesicht scheinen könnte. 

Diese Methode hilft dem Patienten sich vorzustellen, wie er mit den neuen Zähnen aussehen wird und ob ihm diese Variante gefällt. Denn diese Methode gibt auch die Möglichkeit, die Planung zu ändern. Farbe, Form und Größe der Zähne können im Vorhinein verändert werden. Somit schaffen wir die Grundlage für das bestmögliche Ergebnis für den Patienten und können seine Erwartungen erfüllen.

Hier klicken, um den Inhalt von Google Maps anzuzeigen